+49 (0) 3342 42577 0

>> zur Anfahrtsbeschreibung

>> Ideenkatalog ansehen

>> zum Anfrageformular

>> zum Online-Shop

Kreissäge (Tischkreissäge/Formatkreissäge)

Kreissäge (Tischkreissäge/Formatkreissäge)

Kreissäge (Tischkreissäge/Formatkreissäge)

von Linus

Die Kreissäge…Brett rauf, Anschlag einstellen, vllt. mal ein Sägeblatt wechseln uuuuund fertig.
Habe ich mir so gedacht, aber, wie schon so oft in der Ausbildung: Falsch gedacht !

Eine Kreissäge hat ziemlich viele Punkte die ich Stück für Stück abarbeiten muss, für einen sauberen Schnitt…Das alles probiere Ich euch heute ein bisschen zusammen zufassen.

 

Fangen wir doch mal mit den Grundlagen an: Ich muss wissen wo der Hauptschalter und dem entsprechend auch wo der Aus- und/oder Notausschalter ist, natürlich spielen auch die andere Schalter eine wichtige Rolle (wie der für die Winkeleinstellung oder der für das Anheben und Senken des Blattes), wichtig ist auch in Erfahrung zu bringen, ob ich z.B. beim öffnen der Sicherheitsklappe ein Kontakt löse, sodass ich die Säge nicht ausversehen anmachen kann.

Jetzt wo ich alles über meine Maschine weiß kann ich meine Liste abarbeiten:

 

  1. Sägeblatt wechseln – und genau da muss ich meine Liste schon unterbrechen, denn das Thema Sägeblatt und das ganze knowhow ist ein so komplexes Thema, sodass es einen eigenen Bericht verdient hat ;)))

 

  1. Schnittart – Sägeblatt ist gewechselt und alle Einstellungen sind vorgenommen, also ab durch die Säge, leider nicht…das wäre ja zu einfach! Denn es gibt mehrere Schnittarten wie das Ablängen, Gehrungsschnitte, Besäumen usw…. wenn die Schnittart dann bestimmt ist, kann ich meine Letzten Einstellungen treffen.

 

  1. Das Sägen- Auch hier gibt es Besonderheiten, mein Werkstück kann in unterschiedlicher Geschwindigkeit, per Schlitten, durch das Sägeblatt geführt werden. Bei Besäumungsschnitten kann die Bohle schon deutlich schneller geführt werden also bei einem sauberen Ablängen von beschichteten Platten (trotzdem niemals mit Gewalt oder zu viel Geschwindigkeit arbeiten).

 

  1. Das Endprodukt – Wenn ich nun erfolgreich mein Schnitt getan habe, erhalte ich immer ein Produkt links und rechtes vom Sägeblatt. Dieses wird entweder durch das Nachschieben eines weiteren, abzulängenem Stückes von dem Blatt weg geschoben oder die Säge wird ausgeschaltet und ich kann mein Produkt in Ruhe entfernen.

Und nun zu der Sicherheit: Es gilt generell immer die Ruhe zu bewahren und alle Vorgaben zu beachten, wenn ich dabei noch meine Finger nicht spreizt und/oder in Säge greife…sollte eigt. niemand einen Finger verlieren.

Erfahrungen & Bewertungen zu Corpuslinea GmbH & Co. KG