+49 (0) 3342 42577 0

>> zur Anfahrtsbeschreibung

>> Ideenkatalog ansehen

>> zum Anfrageformular

>> zum Online-Shop

Nicht Alles läuft glatt

Nicht Alles läuft glatt

Nicht Alles läuft glatt

Der blöde eine Zentimeter

Tachchen Alle zusammen

Ich habe mit einem Gesellen zusammen an einem Auftrag gearbeitet, wir sollten im Prinzip Möbel für ein ganzes Wohnzimmer bauen. Alles aus hellen Ahorn, was ich selber nicht besonders geil finde.

Aber alles schön verpackt und auf zum Kunden. Glücklicherweise war der Auftrag näher bei mir als die Firma, das heißt schön ausschlafen und gleich zur Baustelle fahren. Und daher das der Kollege auch erstmal hin kommen muss verschiebt sich der Beginn des Arbeitstages noch n Stück nach hinten… heißt noch länger schlafen!

Wir wurden dann herzlich empfangen und fingen an die Wohnung nach und nach mit Decken auszulegen, fingen ganz normal an alles aufzubauen. Anfangs auch ohne Probleme, ein bisschen an anpassen hier ein bisschen unterkeilen dort. Nach und nach nimmt alles Gestallt an. Bis die Kunden etwas entdeckt was ihnen so nicht gefiel… Eine Platte hat nicht das abgedeckt was sie sollte. Sie war einfach n Zentimeter zu kurz.

Nach langen hin und her überlegen und telefonieren kamen wir zum Entschluss, dass wir die ganze Platte noch einmal neu machen musste, somit bauten wir das Teil wieder ab. Was generell schon nicht einfach war aufzubauen, musste wieder mit in die Firma.

Doch dabei blieb es leider nicht. Noch eine andere Stelle fiel dem Kunden ins Auge. Ein Bein der Heizkörperverkleidung musste ausgeklinkt werden damit es passt. Vorort war nichts anderes möglich. Im Endeffekt musste das Teil jedoch auch wieder mit zurück, da es zum sonst gradlinigen Look nicht gepasst hätte.

Schnell neue Materialen bestellt und die Platte nochmal neu gefertigt. Nun einen Zentimeter breiter und auf Kundenwunsch noch einen Zentimeter höher. Das Bein wurde auch erneuert und noch optimiert.

Also fuhren wir wieder zum Kunden… Heißt wieder ausschlafen!

Alles wieder aufgebaut und ausgelegt fingen wir wieder an alles einzubauen. Da der Kunde die platte jedoch noch einen Zenti höher wollte hatten wir es nicht leicht das Teil wieder in Position zu bringen, ohne das danach die Decke neu gestrichen werden darf. Doch danach passte alles, auch das angepasste Bein schmiegte sich dann mit in die Form.

Aber nach all dem passiert natürlich am Ende nochmal was..

Beim  anbauen der Hängeschränke, hing der Schrank auf einmal nur auf einer Schiene. Die andere war glatt n Zenti zu weit oben.

Auch schön… beim einen fehlt er und beim anderen ist er wieder zu viel

Zum Glück konnten wir dabei aber die Leiste einfach ein Stück nach unten setzen und mit ein bisschen Arcyl war das falsche Loch zu und auf einer Höhe wo man es nicht sehen konnte.

Im Endeffekt passt dann doch alles

Erfahrungen & Bewertungen zu Corpuslinea GmbH & Co. KG