+49 (0) 3342 42577 0

>> zur Anfahrtsbeschreibung

>> Ideenkatalog ansehen

>> zum Anfrageformular

>> zum Online-Shop

Tischfräse – mein erster „kleiner“ Auftrag

Tischfräse – mein erster „kleiner“ Auftrag

Tischfräse – mein erster „kleiner“ Auftrag

 

von Giuseppe

Früh mogrens, nachdem wir unsere tägliche Morgenrunde hinter uns gebracht hatten, ging ich mit
dem Meister auf eine Baustelle, die bei uns in Hoppegarten in 5 Minuten mit dem Auto zu
erreichen war.
Meine Aufgabe war: Das nachstellen bzw. Nachfräsen sogenannter Profilleisten für eine
Hauseingangstür. Diese dienen zum Großteil der Verschönerung von Türen oder werden auch oft
verwendet, um Türen/Fenster etc. älterer Epochen nachzubauen. In diesem Fall galten die
Profilleisten nur der Verschönerung.

Profilleisten sind schwierig zu skizzieren, aus diesem Grund habe ich mithilfe eines Stückes
Pappe das Profil einfach abgezeichnet. Dadurch hatte ich die genauen Maße, die zur Herstellung
benötigt wurden. Nachdem ich noch Maße der Tür genommen hatte, die zur Berechnung der
Länge der Leisten und der Montage dienten, ging es auch schon wieder zurück in die Werkstatt.
Meine Aufgabe war klar, ich sollte anhand meines Aufmaßes und der Skizze des Profiles, Leisten
herstellen, die exakt die selbe Form haben, wie die vorgegebenen Profile an den Türen auf der
Baustelle.
Ich habe mir die Aufgabe zugetraut, denn vor einem Monat hatte ich meinen TSM2 Kurs
(Tischfräse) und hatte somit kleine Grundkenntnisse… Dachte ich zumindest.
Doch Alles selbst einstellen zu müssen und nicht nur nach einer Schablone fräsen, wie das leider
in Frankfurt Oder beim Lehrgang der Fall war, hat sich dann doch schwieriger herausgestellt als
gedacht.
Bei der Tischfräse unterscheidet man grundsätzlich in vier unterschiedliche Fräser (natürlich gibt
es wie immer Ausnahmen): Falzfräser, Profilfräser, Nutfräser, Schlitzscheibe/Schlitzfräser (und -„Spezialfräser“)

Für meine Profilleisten habe ich Profilfräser, Nutfräser und einen Rundungsfräser verwendet. Beim
Profilfräser hat man unterschiedlich geformte Schneiden, die zu unterschiedlichen Zwecken
verwendet werden können. Je nach Neigung/Höhe des Dorns, auf dem sich der Fräser befindet,
kann man unterschiedliche Ergebnisse erzielen und unterschiedlichste Formen Fräsen.
Das selbe gilt ebenso für die anderen, außer dass diese keine unterschiedlich geformten
Schneiden haben und im Vergleich nur monotone Ergebnisse erzielen können.
Das hat sich dann doch alles schwieriger erwiesen als gedacht. Aber zu guter Letzt bin ich doch
ganz zufrieden mit meinem Ergebnis, auch wenn ich gern etwas schneller zum Punkt gekommen
wäre. Aber.. Übung macht den Meister!

Erfahrungen & Bewertungen zu Corpuslinea GmbH & Co. KG